Eigenbau-Cockpit

Hier war mal wieder der Wunsch nach Gewichtsreduzierung und einem individuellen Design im Vordergrund. Es passt an die Seirengabelbrücke der GSXR 750 (GR7AB) und somit sicherlich auch bei der 1100er GV73C. Wer weitere Informationen zu den LEDs sucht, wird hier und hier fündig.

Bei der ersten Version hier lässt sich der Fahrradtacho leider nicht tief genug versenken, die Beschriftung der Kontrollleuchten könnte ein wenig schöner ausfallen und der Platz zum Zündschloss hin ist nicht ausreichend. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Anfang Oktober 2006
Nachdem die Trägerplatte samt Fassungen und LEDs nun schon eine Weile bei mir liegt, habe ich mal ein paar Minuten den Lötkolben angeschmissen. Der Kabelbaum ist nun montiert und die ersten Entwürfe einer gefrästen Plexiglas-Tachoscheibe sind ebenfalls vorhanden. Die oben genannten Probleme werde ich später lösen.

14. Oktober 2006
Mittlerweile habe ich weitere Skalen in unterschiedlichen Farben und einen neuen Deckel, da mit dem aufgebogenen Originaldeckel, der auf einigen Bildern noch zu sehen ist, wohl nicht mehr viel anzufangen sein dürfte. Die originale Dichtung passt genau in den Deckel, zwei Bohrungen halten den Deckel von hinten. Von der Idee her sollte der Drehzahlmesser so wieder dicht zu bekommen sein. Problematisch ist bei einer Ausleuchtung mit LEDs (hier nicht abgebildet), dass diese einen engen Abstrahlwinkel haben. Es müsste also ein starke Diffusorscheibe davor. Die folgenden Abbildungen sind alle noch mit klarem, lackierten Plexiglas und hinterlegter farbiger Folie. Die nächsten Versuche werde ich mit einer einseitig mattierten Skala versuchen, da so dass Licht der Birnen (oder hoffentlich auch das von LEDs) deutlich besser gestreut werden dürfte.

Meine persönlichen Favoriten sind die weisse und die gelbe Skala, nur scheint weiss auch nicht gut genug zu decken und zu viele Schichten Lack erlauben kein sauberes Fräsbild. Aber durch den neuen Deckel lassen sich die Teile ja ggfs. innerhalb weniger Minuten austauschen. Ein weiterer kleiner Nachteil ist, dass die Klebefolien je nach Blickwinkel ein wenig verschoben erscheinen. Dies lässt sich auch mit dünneren Scheiben nicht wesentlich verbessern. Nur: eine selbstausgedruckte Folie hat jeder!

weiss
(unbeleuchtet/beleuchtet)
silber
(unbeleuchtet/beleuchtet)
gelb
(unbeleuchtet/beleuchtet)
der neue Deckel für den DZM

Es ist November, der erste Schritt ist gemacht. Dabei ist der Bomber noch nicht einmal zerlegt sondern erholt sich noch von einem schönen Sommer:

- sandgestrahlter Halter (CNC-gefräst)
- LED-Signalleuchten mit (leider kaum sichtbarer) Kennzeichnung auf dem Halter
- Halter des DZM ist poliert und von hinten verschraubt (gekontert mit dem Träger, keine extra Haltegummis mehr)
- DZM-Blatt ist lackiert, CNC gefräst
- alles mit dem originalen Stecker anzuschliessen

Bei der Beleuchtungsfarbe bin ich noch unschlüssig, Fahrrad-Tacho und Schaltblitz fehlen noch...

Mittlerweile ist auch der Fahrradtacho montiert und über eine eingepasste, ebenfalls gefräste Plexiglasscheibe beleuchtet (Februar 2007). Den Stecker habe ich aufgrund der falschen Version des Kabelbaumes noch einmal komplett umlöten müssen. In dem Atemzug habe ich auch gleich die weiteren Teilkabelbäume der Frontpartie überarbeitet. Auf den folgenden Bildern ist noch alles provisorisch zusammengesteckt, die saubere Monatage erfolgt später. Ein Problem bereitet mir noch die Signal-LED für den Blinker, da diese nur einseitig funktioniert und die Leitungen über das Blinkrelais umgepolt werden. Fazit: leuchtet der Blinker auf der anderen Seite, leuchtet die LED nicht.

 

 

zurück zur CNC-Seite

 

 

© by H@RRY all rights reserved
zurück
nach oben Startseite