Überholung der hinteren Bremspumpe

Nach meinem Sturz auf dem Nürburgring 2007 hatte ich immer wieder mal Probleme mit der hinteren Bremse. Entweder ich konnte ohne nennenswerte Bremsleistung bis auf den Krümmer durchtreten oder ich musste ständig den Bremshebel wieder mit dem Fuss wieder nach oben holen. Für `ne kleine Runde um den Block ist das ja noch soweit erträglich, aber für die schnelleren Runden muss man irgendwie zu viel umdenken. Die Vermutung lag nahe: die Rückholfeder ist gebrochen.

Die Demontage der hinteren Bremspumpe (Losschrauben, Ausbauen, vorsichtig die Gummitülle abziehen, Sprengring lösen und den Kolben rausholen) zeigte jedoch, dass zwar (ähnlich dem linken Exemplar in Bild 1) die Innereien nicht mehr im neuwertigen Zustand sind, jedoch die Feder ganz war. Also erst mal alles reinigen, kurz überpolieren und die entsprechenden Stellen für mehr Leichtgängigkeit und zwecks Korrosionsschutz fetten. Alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen und siehe da: immer noch das gleich Problem.

Die Fehlersuche geht also weiter: der Fussbremshebel war auch ein wenig eingelaufen, drehte sich nicht mehr ganz so leicht und und bot einen etwas erhöhten Widerstand. Also ebenfalls auseinanderbauen, fetten, und wieder zusammensetzen. Das Ergebnis war zwar etwas besser, aber immer noch nicht zufriedenstellend.
 
Bild 1: alt & neu Bild 2:die Anlenkung vorher (noch 2005) Bild 3: Anlenkung neu & alt Bild 2:die Anlenkung nachher (2009)

Im dritten Schritt habe ich mir mal die Übersetzung vom Fussbremshebel der Lucas-Rastenanlage zur Bremspumpe ein wenig genauer angesehen. Ich musste die Druckstange der Pumpe damals trotz mehrerer Einstellmöglichkeiten stark kürzen und dennoch stand sie immer leicht schief. Eine gerade Ansteuerung mit etwas weniger Vorspannung sollte da doch helfen, oder? Also mal ein Stück Aluminium passend gebohrt und zurecht gefeilt und die Aufnahme für die Schubstange der Bremse 5 mm weiter raus und 5 mm weiter nach unten versetzt. Es sieht zwar nicht schön aus, erfüllt aber endlich seinen Zweck. Warum jedoch das Problem nun erst nach dem Sturz aufkam, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären.

Stand: Mai 2009